Aktuelles (1)
Auszüge der Aktivitäten im Jahr 2000
Sommer 2000

Neue Eingangstür für das Bahnhofsgebäude Almstedt - Segeste
Das Bahnhofsgebäude unseres Museumsbahnhofs ist wieder wesentlich attraktiver geworden. Nachdem das Bauwerk im Zuge des Umbaus der Gesamtanlage im Jahre 1986 abgetragen und etwa 150 m weiter neu aufgebaut wurde, war es aus finanziellen Gründen nötig gewesen, die vorhandene alte Eingangstür lediglich notdürftig zu flicken, statt nach altem Muster eine neue Tür zu bauen. Diese alte Tür hat dann aber doch noch über 10 Jahre durchgehalten. Im Winter 1999/2000 war der Zustand jedoch dermaßen schlecht geworden, daß ein Neubau unumgänglich wurde. Glücklicherweise konnte diese Arbeit durch unseren Vereinstischler Claus Dieckow fachgerecht und originalgetreu in Lärchenholz ausgeführt werden. Der Unterschied zwischen neu und alt ist auf den Bildern deutlich zu erkennen, und die Tür konnte erstmals zur Veranstaltung im Sommer 2000 der Öffentlichkeit vorgeführt werden.
Die alte Bahnhofstür. Deutlich erkennbar ist der schlechte Zustand nach fast 100 Jahren Einsatz. Die neue Bahnhofstür im Rohzustand. Im Gegensatz zu der Kiefernholzausführung der Originaltür wurde im Hinblick auf höhere Witterungsbeständigkeit Lärchenholz verwendet.
Ein Türflügel ist bereits eingebaut, so ist der Unterschied trotz identischer Bauart besonders deutlich erkennbar. Nach abgeschlossenem Einbau im Sommer 2000.

 
Sommer 2000

Neuer Ausstellungswagen für die AHE
Schon seit längerem liefen Verhandlungen über den Tausch des vereinseigenen Ci "großer Salzgitter" (ehem. AHE PW 34) mit einem Fahrzeug eines privaten Fahrzeugsammlers. Schließlich wurde man sich darüber einig, den Vereinswagen (mit vollständiger Bestuhlung, jedoch im Blech sehr schlecht), gegen einen BCi 29 (ohne Bestuhlung, jedoch im Blech intakt) einzutauschen. Der BCi 29 (jetzt AHE PW 39) wurde frei Bahnhof Bodenburg mit der V36 225 der VBV angeliefert, hier fand dann auch der Fahrzeugtausch statt.
Nach der Ankunft im Museumsbahnhof "Almstedt - Segeste" wurden die aus der Bauzugwagenzeit verbliebenen Relikte wie Außenleuchten und durchgehende Wasserleitung entfernt, der Fußboden abgeschliffen und die Innenwände neu gestrichen. Nach einigen weiteren Innenausbauarbeiten war der Wagen dann bereit, um die ersten Exponate aufzunehmen. Neben Bildtafeln und Ausstellungsstücken beherbergt der Wagen heute noch ein HO - Diorama eines Bahnbetriebswerkes, sowie die maßstabsgerechte 1:87 Nachbildung des Museumsbahnhofs "Almstedt - Segeste". Die Ausstellung ist an den Veranstaltungstagen und bei Interesse nach Absprache zu besichtigen.
Beide Fahrzeuge während der Rangierarbeiten im Bf Bodenburg
BCi 29 gemeinsam mit der vereinseigenen VL 2
Nach erfolgtem Wagentausch steht V 36 225 abfahrtsbereit am Bahnsteig.

 
Sommer 2000

SKL aufgearbeitet
Der vereinseigene Klv 51 (AHE DF 64), der jahrelang ein recht trauriges Dasein führte und mit Schrott beladen etwas abseits auf dem Bahnhofsgelände stand, erstrahlt nunmehr in neuem Glanz. Im Zuge der aufwendigen Aufarbeitung wurde in zwei Arbeitswochen durch die Vereinsmitglieder Stefan Knappwost, Christian Pieper und Michael Börngen unter anderem das komplette Führerhausblech erneuert, das Fahrwerk entrostet, grundiert und neu lackiert, sowie der Kran repariert. Außerdem erhielt das Fahrzeug einen neuen, originalgetreu mit gezinkten Ecken versehenen hölzernen Batteriekasten. Einzig die Flachten und Sitzbänke für die Ladefläche müssen nun noch fertiggestellt werden. Nach erfolgter Abnahme soll dieses Fahrzeug neben Arbeitseinsätzen auch bei den Veranstaltungen für Mitfahrten genutzt werden.
Klv 51 während der Aufarbeitung abgestellt im Almstedter Lokschuppen. (Sommer 2000)

Sommer 2000

Bahnsteigkarren aufgearbeitet
Der im Frühjahr 2000 freundlicherweise vom Almstedter Gastwirt Meine der AHE gestiftete Gepäckkarren wurde vom Sommer bis zum Frühherbst durch unser junges Vereinsmitglied Markus Bugar zerlegt, repariert, gereinigt und neu lackiert. Zusammen mit dem im Herbst 2000 beschafften Elektrokarren wird er nun als typische Garnitur zu besichtigen sein.
Der frisch aufgearbeitete Bahnsteigkarren vor dem Bahnhofsgebäude Almstedt.

Herbst 2000

Neuer Elektrokarren
Passend zum oben erwähnten Bahnsteigkarren konnte die AHE im Herbst von der Firma "WABKO" in Gronau einen Elektrokarren übernehmen. Dieser Karren hatte gerade zuvor einen neuen Batteriesatz erhalten, der Motor muß jedoch neu gewickelt werden, was jedoch Dank der Firmen "Still" und "Paul Eberspächer Elektromotoreninstandsetzung" die AHE nichts kosten wird. Zielsetzung der AHE ist nicht nur der Erhalt von Eisenbahnfahrzeugen, sondern ebenso der Erhalt von Eisenbahnanlagen und Zubehör. Insofern macht die Aufnahme eines für einen Dorfbahnhof eigentlich untypischen Elektrokarrens durchaus Sinn.
Der neue Elektrokarren nach der Ankunft im Museumsbahnhof
Januar 2001

Denkmalschutzanträge genehmigt
Die durch den Verein gestellten Anträge auf Denkmalschutz der gesamten Bahnanlage der AHE und ausgewählter Fahrzeuge haben folgendes ergeben: Unter Denkmalschutz gestellt wurden auf dem Vereinsgelände sämtliche Brückenbauwerke, sowie das Bahnhofsgebäude "Almstedt - Segeste". Außerdem steht die Bewilligung des Denkmalschutzantrages für die T3 unmittelbar bevor. Die T3 wäre damit das erste in Niedersachsen separat unter Denkmalschutz gestellte Schienenfahrzeug.
Außerhalb des Vereinsgeländes wurde außerdem auf Vereinsantrag unter Denkmalschutz gestellt: Das gesamte Bahnhofsgelände "Bodenburg" inklusive des Bahnhofsgebäudes, dem Wasserturm, dem Lokschuppen, den Dienstgebäuden, und den Formsignalanlagen als Gesamtensemble, womit den seit Jahren kursierenden Gerüchten um einen Abriß der in dieser Art in Niedersachsen einmalig erhaltenen Bahnhofsanlage ein Ende gesetzt sein dürfte. Geplant ist langfristig die vereinsunabhängige Einrichtung eines niedersächsischen Nebenbahnmuseums unter eigener Trägerschaft.
Höchste Zeit: Der seit Jahren von der DB AG vernachlässigte Bf Bodenburg präsentiert sich entsprechend verkrautet im Sommer 2000. Übrigens ist das rechte Bahnsteiggleis das Betriebsgleis!
Museumsbahnbetrieb Almetalbahn
Schwarze Heide 44
31199 Diekholzen
Webmaster C.Dieckow
webmaster@almetalbahn-online.de