1999
AHE Nr. GW 60 WAGENINFO
Zur Komplettierung der Güterwagensammlung benötigte die AHE noch einen Kesselwagen mit genietetem Kessel. Bereits 1996 hatte der Vorstand versucht, ein solches Exemplar bei einer Raffinerie im Hamburger Hafen zu erwerben. Damals scheiterten jedoch die Verhandlungen, da das bei einer Besichtigung ausgewählte Fahrzeug doch an einen anderen Interessenten veräußert wurde und sich die alternativ zum Verkauf stehenden Fahrzeuge in sehr schlechtem Zustand befanden. 1998 jedoch kam ein Kontakt mit den "Osnabrücker Dampflokfreunden" zustande. Diese hattten ebenfalls einen Kesselwagen abzugeben. Diese Gelegenheit wurde vom damaligen Vorsitzenden wahrgenommen, um seinen ganz privaten Güterzug zu erweitern. Nach Klärung der Formalitäten wurde das Fahrzeug noch in Osnabrück gesandstrahlt und mit einer Rostschutzgrundierung versehen. Im Sommer 1999 stand nun der Transport nach Almstedt an. WAGENINFO
Trotz des verregneten Sommertages war man guter Dinge, als man am Verladeort ankam. Der Tieflader der Firma "Bruns", mit der der Verein seit Jahrzehnten erfolgreich zusammenarbeitet, war bereits da und auch der Wagen machte nach seiner Auffrischung einen guten Eindruck.

Die Kranarbeiten wurden aus Kostengründen durch eine ortsansässige Firma durchgeführt.

Um die auf Autobahnen zulässige Höhe nicht zu überschreiten, wurde der Tieflader auseinandergezogen und der Kesselwagen mit einer Achse in das so entstandene Tiefbett eingesenkt.
Nach dem Aufladen ging es in Osnabrück auf die Autobahn und dann die etwa 300 km Richtung Almstedt, wo man einige Stunden später auch glücklich ankam. Ein Kran wartete dort bereits, so daß zügig mit dem Abladen begonnen werden konnte.

In Almstedt wurde das Wagen vorsichtig angehoben und auf das nebenliegende Gleis verschwenkt...

...wo man ihn ebenso vorsichtig wieder absetzte. Die AHE hatte ihren ersten Kesselwagen! Er erhielt die Vereinsnummer "GW 60".
Museumsbahnbetrieb Almetalbahn
Schwarze Heide 44
31199 Diekholzen
Webmaster C.Dieckow
webmaster@almetalbahn-online.de