1978
AHE Nr. DL 3 LOKINFO
"Hier steht ein Flachwagen mit einer Lok drauf, die soll für Euch sein...", so etwa lautete der Telefonanruf des Bodenburger Fahrdienstleiters an einem Sommernachmittag des Jahres 1978. Das Merkwürdige war nur: Niemand im Verein hatte eine Lok bestellt! Dies war der außergewöhnlichste Fahrzeugzugang der Vereinsgeschichte. Nach ein paar weiteren Telefonanrufen konnte das Rätsel jedoch schnell gelöst werden: Die Wiruswerke in Ruhrenstroth wollten ihre Diesellok an die Dampfkleinbahn Mühlenstroth verschenken. Doch dieser Verein konnte mit der unerhofften Spende gar nichts anfangen, fährt man doch dort auf einer Spurweite von 600 mm! Irgendjemand kam schließlich auf die Idee, der "Arbeitsgemeinschaft historische Eisenbahn e.V. "die Lok weiterzuverschenken. Kurzer Hand wurde sie auf einen Rungenwagen verladen und auf "kleinem Dienstweg" nach Bodenburg geschickt. Da stand der Wagen nun mit seinem "Geschenk". Nachdem die Eigentumsfrage nun geklärt war, fuhr man eilig nach Bodenburg. Ein Kran war auch schnell bestellt. Dieser hob die Lok dann vorsichtig vom Wagen und setzte sie behutsam auf dem Gleis auf. Die AHE hatte unverhofft ein neues Fahrzeug!
Da stand sie nun... Ein Moment, von dem sicher viele junge Vereine träumen, ein Fahrzeug völlig kostenlos frei Haus geliefert.

Der Kran wird aufgetoppt...

... und dann wird die Lok angehoben. Mit Muskelkraft wird der Wagen währenddessen weggeschoben - Dieselloks zum Verschub standen nicht zur Verfügung.
Museumsbahnbetrieb Almetalbahn
Schwarze Heide 44
31199 Diekholzen
Webmaster C.Dieckow
webmaster@almetalbahn-online.de