Kesselreparatur Teil 6c
Ende April wurden die neuen von der Ilmebahn erworbenen Hebeböcke in den Lokschuppen gebracht und positioniert, so dass das Dampflokfahrwerk im Sommer zur anstehenden Untersuchung angehoben und ausgeachst werden kann. Beim Hereinbringen der Hebeböcke war uns der Seilbagger eine goße Hilfe, da unser Zweiwegebagger noch beim Gleisabbau in Dassel gebraucht wird. Nachfolgend einige Aufnahmen von der Aufstellung der Hebeböcke.
Vorsichtig fährt der Seilbagger mit einem angehängten Hebebock in den Schuppen.

Blick in den Lokschuppen. Erkennbar sind hier bereits drei auf Position gebrachte Hebeböcke.

Die hintere Traverse wird hereingebracht und in die Hebeböcke eingelegt.

Einbringen und Aufstellung des letzten Hebebockes.

Viel Fingerspitzengefühl ist nötig, den Seilbagger in dieser beengten Umgebung zu bewegen, da er nicht so feinfühlig ansteuerbar ist, wie ein Hydraulikbagger.

Geschafft! Die hintere Traverse liegt sicher an ihrem Platz.

Anschließend wird das Dampflokfahrwerk vorsichtig in den Schuppen geschoben und so abgestellt, dass beim Hochheben der Rahmen stabil auf den Traversen aufliegen wird.

Kurze Zeit später ist auch die zweite Traverse eingelegt. Nun steht der Ausachsung nichts mehr im Wege!
Museumsbahnbetrieb Almetalbahn
Schwarze Heide 44
31199 Diekholzen
Webmaster C.Dieckow
webmaster@almetalbahn-online.de