Impressionen vom Herbstfest 2001
Am Wochenende 6. und 7. Oktober veranstaltete die Arbeitsgemeinschaft historische Eisenbahn e.V. ihr alljähriges Herbstfest. Neu im Programm war neben den bekannten und beliebten Führerstandsmitfahrten eine Lokparade, an der die fahrtüchtigen Lokomotiven des Vereins teilnahmen. Einige Impressionen auf den folgenden Bildern:
Den Anfang machte die Handhebeldraisine, bedient von ihrem Eigner Volkhard Rahmel und unserem jungen Mitglied Markus Bugar.

Es folgte der KLV 51, seit dem Sommerfest für Mitfahrten eingesetzt. Gefahren wurde er hier vom stellvertretenden Vorsitzenden Christian Pieper.

Das nächste Fahrzeug ist den eingefleischten Fans der Almetabahn nur allzu gut bekannt: Seit 20 Jahren ist unsere V 20 nun schon bei der Museumsbahn im Einsatz. Hier gefahren von Claus Dieckow mit Beimann Daniel Eckhardt.
Frisch aufgearbeitet präsentierte sich VL 3. Die 1942 von MBA gebaute Maschine wurde selbstverständlich gesteuert von ihrem stolzen Eigentümer Michael Börngen.
Die wichtigste Rangierlok des Vereins, VL 2 (KHD 1953) . Gefahren wurde sie vom stellvertretenden Vorsitzenden Stefan Knappwost.

1999 aufgearbeitet wurde VL 8, eine Köf II der ehem. Deutschen Bundesbahn. Hier wurde sie vorgeführt von Carsten Schlüter.

Premiere für unseren "Kraftprotz", die MAK 450 C. Sie wird ab 2002 für Führerstandsmitfahrten und Streckenfahrten zur Verfügung stehen. Hier wurde sie erst einmal stolz präsentiert von ihrem Eigner Peter Leinemann.
Eine weitere Premiere war die Vorführung einer auf Lorenbasis eigengebauten Motorlore. Sie wurde vorgeführt durch einen ihrer Erbauer Markus Bugar und "Lotsen" Christian Pieper.
Moderiert wurde die Fahrzeugparade von unserem Vereinsmitbegründer und ehemaligen Vorsitzenden Wolfgang Dieckow, der den Zuschauern mit viel Fachwissen und Hintergrundinformationen die Lokomotivtechnik vergangener Jahrzehnte nahebrachte.
Zum Paradeabschluß wurden alle Maschinen zusammengekuppelt und rollten als Lokzug unter einem Pfeif- Läut- und Hupkonzert durch den Museumsbahnhof.
Aufgrund der positiven Resonanz des Publikums ist eine Wiederholung der Fahrzeugparade im nächsten Jahr fest eingeplant.
Museumsbahnbetrieb Almetalbahn
Schwarze Heide 44
31199 Diekholzen
Webmaster C.Dieckow
webmaster@almetalbahn-online.de