DF 63
Kranschutzwagen
Typ: ehem. G02 "Hannover"
Hersteller: unbekannt
Baujahr: ca. 1910
Fabrik-Nr.: unbekannt
Eigengewicht: ehemals 9100 kg
Ladegewicht: 10000 kg
Ladelänge: 7920 mm
Ladebreite: 2750 mm
Ladefläche: 21,8 qm
Anzahl der Achsen: 2
Achsstand: 4500 mm
Länge ü. Puffer: 9300 mm
zul. Höchstgeschw.: 65 km/h
Bremse: durchgehende Luftleitung
Federgehänge: Laschen
DF 63 bei der Almetalbahn
Ehemaliger Länderbahngüterwagen der Königlich Preußischen Staatsbahn nach Musterblatt IIid8. Von diesem Wagen wurden zwischen1882 und 1919 insgesamt 47.533 Wagen gebaut.
Bei der Deutschen Reichsbahn war er im Gattungsbezirk "Hannover" eingereiht. Von den insgesamt fast 100.000 ehemaligen Länderbahnwagen mit 15t Ladegewicht übernahm die Deutsche Bundesbahn noch ca. 4600 Wagen. Dieser Wagen wurde noch als G02 mit der Nummer 108 505 eingereiht. Ende der 50er Jahre wurde der Wagenkasten abgetrennt und das Fahrgestell als Kranschutzwagen für den Kran 6618 weiterverwendet. Heimatbahnhof war Northeim. Am 04.04.1977 wurde der Schutzwagen zusammen mit dem Kran im Bw Göttingen ausgemustert. Er wurde jedoch weiterhin, allerdings als Bahnhofswagen 63 239 (Kran 63 226) in seiner bisherigen Funktion weiterverwendet. Kranschutzwagen sind notwendig, da bei abgetopptem Kranarm dieser über die Puffer hinausragt. Des weiteren wird der Kranarm am Kranschutzwagen arretiert, um den Kran am unkontrollierten seitlichen Verschwenken während der Überführungsfahrten zu hindern. Zu diesem Zweck war auf dem Kranschutzwgen ein großer Betonblock mit einer oberseitgen Öse befestigt, in die der Haken eingeklinkt werden konnte.
Zuletzt war der Wagen in Kreiensen stationiert. 1989 wurde er zusammen mit dem Kran (AHE DF 62) von der Arbeitsgemeinschaft historische Eisenbahn e.V. käuflich erworben und über die Schiene nach Almstedt überführt.
Bei der Almetalbahn erhielt der Wagen eine neue Beplankung und wurde Ende der neunziger Jahre neu lackiert. Der Betonblock wurde entfernt. Neben seiner eigentlichen Bestimmung dient der Wagen als Flachwagen.
Museumsbahnbetrieb Almetalbahn
Schwarze Heide 44
31199 Diekholzen
Webmaster C.Dieckow
webmaster@almetalbahn-online.de