Auch die Almetalbahn wurde durch den coronabedingten Stop aller Aktivitäten hart getroffen. Von Mitte März bis in den Sommer 2020 ruhte auch bei uns auf dem Gelände der Betrieb, sowohl bezüglich Wartung und Pflege der Anlagen und Fahrzeuge, als bezüglich Umsetzung geplanter Baumaßnahmen. Im gesamten ersten Halbjahr konnten keine Veranstaltungen stattfinden.

Im Rahmen unserer Möglichkeiten haben wir daher eine Bahnsteigkarte als Gutschein kreiert, der eingelöst werden kann, sobald wieder Fahrtage angeboten werden können. Mit dem Erwerb solcher Bahnsteigkarten haben einige hundert Freunde historischer Eisenbahn uns geholfen, zumindest kleinere Baumaßnahmen zeitiger fertig stellen zu können. Gerne würden wir nach der erfolgten Projektvorbereitung (Ermittlung des Betonbedarfes, probeweiser Bau von Schalung für die Sauberkeitsschicht im 1. Bauabschnitt) mit diesem Projekt starten. Weitere Informationen können untenstehender Grafik entnommen werden. Aktuell (August 2020) läuft noch die Prüfung eines parallel eingereichten Förderantrages, sodass wir den Startschuss an der Bahnsteigkante noch nicht geben können. 

Wir bedanken uns aber schon für die geradezu überschwängliche Beteiligung an der Aktion und wünschen jedem Erwerber einer Bahnsteigkante viel Vergnügen bei einer unserer Veranstaltungen!

Der Erwerb für Bahnsteigkarten ist aktuell nicht mehr möglich, da wir auf einen niedrigen Verlauf der Corona-Fallzahlen hoffen , sodass Veranstaltungen auf unserem Gelände weiterhin möglich bleiben. Sollte sich daran etwas ändern, greifen wir den Gedanken dieser Idee in veränderter Form wieder auf.

Möchten Sie uns dennoch unterstützen, so lauten unsere Bankdaten:
Arbeitsgemeinschaft Historische Eisenbahn e.V.
Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine
BIC-Nr.: NOLADE21HIK
IBAN-Nr.: DE82 2595 0130 0050 7208 06
Stichwort: Bahnsteigkarte

Nochmals herzlichen Dank für die gezeigte Unterstützung!

Alle Informationen zur Bahnsteigkarte auf einen Blick