So manches Exponat, das unseren Museumsbahnhof erreichte, hat ihn auch schon wieder verlassen.
Dies ist in Anbetracht des mittlerweile fast 50-jährigen Bestehens der Arbeitsgemeinschaft Historische Eisenbahn e.V. keine beunruhigende Feststellung.

Die Gründe für einen Abgang sind dabei vielfältig: Sei es, weil Fahrzeuge in Privateigentum von Mitgliedern sind und die Mitglieder die Fahrzeuge veräußern, sei es, weil die Fahrzeuge aufgrund des Museumskonzeptes und begrenzter Ressourcen keine Aufarbeitungsperspektive haben. Diese Gründe sind glücklicherweise die dominierenden Gründe, weswegen in der fast 50-jährigen Vereinsgeschichte unser Gelände verlassen haben.
Einige wenige Fahrzeuge mussten aufgrund ihres Zustandes (der teilweise schon beim Zugang zum Verein schlecht war) verschrottet werden. Dabei war die „Almetalbahn“ aber stets bemüht, möglichst viel Substanz zu erhalten und bei anderen Fahrzeugen einzusetzen. Ein Beispiel hierfür ist die Demontage des ehemaligen GW55.

Lassen Sie uns also nun einigen ehemaligen Lokomotiven Raum geben!

Die Übersicht wird nach und nach ergänzt.