Eigentümerin eines ehemaligen Bahnhofgeländes mit fast 5 km gewidmeter normalspuriger Strecke zu sein, bringt Verpflichtungen, aber auch viele Möglichkeiten für die “Almetalbahn” mit sich. Hauptvorteil ist die weitgehend freie Gestaltung des Areals auf dem Museumsbahnhof. So wurde das Gelände in der Vereinsgeschichte umgestaltet und weiterentwickelt. Auf dieser Seite finden sie einzelne herausragende Beispiele unseres Schaffens.

1970er

1980er
Errichtung von zwei Abstellgleisen in Almstedt – Segeste
Abbau des Lokschuppens in Bad Grund und Wiedererrichtung in Almstedt – Segeste
Umsetzen des Bahnhofgebäudes auf die andere Bahnhofsseite in Almstedt – Segeste

1990er
Fertigstellung des Fußbodens im Lokomotivschuppen
Errichtung des Grillgartens neben dem Empfangsgebäude

2000er
Sanierung zahlreicher Gleise im Museumsbahnhof sowie Richtung “Haltepunkt Grillplatz”
Gleisbau zwischen den Brücken Richtung Endpunkt “Haltepunkt Grundkamp”
Bahnübergangsanierung bei Breinum

2010er und aktuell
Sanierung Umfahrgleis im Museumsbahnhof
Errichtung Grillpavillon im Grillgarten
Erweiterung der Bahnsteigausstattung mit Leuchten, Schild und H-Signal
Installation einer Doppelweiche für eine Abstellgruppe am Westende des Museumsbahnhofs
Aufarbeitung des Wasserkrans
Sanierung der zweiten Bahnsteigkante