Das Jahr 2020 neigt sich seinem Ende entgegen und es hatte es für uns alle wirklich in sich.

Pandemiebedingt bestand es aus einer Mischung aus Unsicherheit, großen Einschränkungen, vielen Sorgen um unsere Gesundheit und die unserer Liebsten. Aber auch finanziell war es für viele nicht einfach. Um dennoch etwas Zerstreuung als Museumseisenbahn zu bieten, bedurfte es viel Organisation, etlicher Telefonate, einigen Mutes und dem großen Vertrauen in unsere Gäste und auch in die Mitglieder auf ein umsichtiges Verhalten.

Soviel sei gesagt: das hat geklappt!

Vielen Dank!

Dem Besucher unseres kleinen Museums wird auch aufgefallen sein, dass wir auch die Umsetzung einiger anderer langjähriger Vorhaben beginnen konnten. So ist zwar nicht unbedingt in Bezug auf die immer noch alles beherrschende Pandemie ein Licht am Ende des Tunnels zu sehen, aber in Bezug auf die Abstell- und Austellungsmöglichkeiten für unsere Fahrzeugsammlung, einen neuen Mittelbahnsteig und auch auf den 120-jährigen Geburtstag unserer dann wieder betriebsfähigen Dampflok “Schunter”.

Die Almetalbahn wünscht allen ihren Fans, Förderern und Unterstützern einen guten Rutsch und vor allem Gesundheit für das Jahr 2021!

Wenn Sie uns und unseres Projekte unterstützen möchten, so können Sie dies gern über unser Konto DE82 2595 0130 0050 7208 06 tun. Bei Fragen steht Ihnen persönlich unser Kassenwart Oliver Schaer via oliverschaer[at]almetalbahn-online.de zu Verfügung. Selbstverständlich ist Ihre Spende für gemeinnützige Zwecke voll von Ihrer Steuer abzugsfähig, sodass nicht nur wir von Ihrer Spende profitieren, sondern letztlich sogar Sie bei Ihrer Steuererklärung.

Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Historische Eisenbahn e.V.