Halt auf freier Strecke - Notbremse aufgrund Corona-Krise

Die aktuelle weltweite Lage hinsichtlich des Corona-Virus ist unübersichtlich. Fast täglich mehren sich die Schreckensmeldungen, sodass es aktuell nur schlüssig scheint, die sozialen Kontakte in dem verkündeten Maß zu reduzieren. Für die Almetalbahn bedeutet dies, dass die für 2020 geplanten Projekte auf dem Museumsbahngelände auf unbestimmte Zeit ausgesetzt werden – Ausnahme bilden die Kesselarbeiten bei Fa. Metzger. Das klassische Zusammenwirken und der für viele Vereinsmitglieder wichtige Austausch vor Ort müssen entfallen. Gleichzeitig ist es uns aufgrund unserer Altersstruktur ein ganz besonderes Anliegen, das Virus einzudämmen und somit für schwere Krankheitsverläufe die Reserven des Gesundheitssystems zu haben. Jedes Mitglied, jede FreundIn und auch jeder konstruktive Kritiker liegt uns am Herzen!

Mitten in die Krise kommt der Relaunch der neuen Homepage. Möge diese Ihnen und Euch, geneigte Leser, liebe FreundInnen und liebe MitgliederInnen einen schönen Einblick über das Wirken des Vereins in seiner fast 50-jährigen Geschichte und seine aktuellen Pläne geben. Wenn wir wieder Veranstaltungen vor Ort aufnehmen können, wird es an dieser Stelle bekannt gegeben.

Bis dahin wünschen wir Ihnen eine nicht nur virusfreie, sondern rundum gesunde Zeit. Möge Ihnen etwas Zerstreuung auf unserer neuen Homepage hierbei helfen.

Ihr / Euer Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Historische Eisenbahn e.V.

One thought on “Corona-Krise und Almetalbahn”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.