Im Frühjahr 2020 ging die Homepage “2.0” an den Start. Nun sind einige weitere Inhalte gefolgt. Die Handhebeldraisine hat eine Beschreibung erhalten und ebenso auch die Beaver. Beaver bewegte sich am 26.09.2020 erstmals aus eigener Kraft und es wird damit gerechnet, dass die Weichenstopfmaschine noch im Jahr 2020 bei Gleisbauarbeiten eingesetzt werden wird.

Ein besonderes Highlight ist für den Herbstfahrtag geplant. Die Dampflokmannschaft hat neben den Tätigkeiten an der “Schunter” auch der befreundeten Hanomag IG aus Störy unter die Arme gegriffen. Es galt die aus dem Jahre 1922 stammende Lokomobile “Angelika” mit einem neuen Rohrsatz zu versehen. Das Team rund um Jannik Wagner unterstützte die Hanomag IG mit Expertise und Tatkraft, sodass sich der Eigentümer, der Verein “Mobile Welten”, sowie die betreuende Hanomag IG erkenntlich zeigen und die Lokomobile am Herbstfahrtag nach Almstedt – Segeste bringen. Dort wird sie für Faszination Dampf sorgen.

An der Schunter sind unterdessen zahlreiche weitere Arbeiten erfolgt. Die Puffer sind allesamt instandgesetzt und an der vorderen Pufferbohle ist ein jahrzehntealter Rempler in Abstimmung mit dem Prüfingenieur gerichtet worden. Der Lokomotivrahmen ist bereits komplett lackiert und die Zylinder sind ebenfalls beschaut. Nun gehen die Blicke gebannt in Richtung der Fa. Metzger in Bruchsal wo die Kesselreparatur aktuell aufgrund der Corona-Situation stockt. Dies ist aus unserer Sicht sehr bedauerlich, da die Finanzierung steht und die vorbereitenden Maßnahmen in Almstedt – Segeste alle erfolgt sind – der Kessel könnte von unserer Seite aus zurückkehren. Wir machen aus der Not eine Tugend und nutzen die Zeit, um den Wasserkran zu überholen. Der alte Ausleger war in vielen Teilen verschlissen und wird derzeit repariert. Im Frühjahr 2021 wird der Kran wieder in altem Glanz erstrahlen und hoffentlich im Herbst 2021 die Schunter wieder mit Wasser versorgen.

Ein besonderer Dank gilt allen Unsterstützerinnen und Unterstützern bei unseren Projekten! Die Langkesselrohrwand wurde aktualisiert – nun ist kein ganzes Rohr mehr erhältlich, aber manche symbolischen Rohrstücke freuen sich noch auf einen Spender. Des Weiteren würden wir gerne mit dem Bau der Bahnsteigkante starten. Ein parallel laufender Antrag auf öffentliche Förderung ist noch offen, sodass der Start voraussichtlich ins Frühjahr 2021 fällt. Für unseren Verein ist jede Förderung Gold wert, sodass wir hier nicht durch einen verfrühten Baustart Fördermöglichkeiten verspielen möchten. Stattdessen haben wir mit dem Bau der Abstellgleise begonnen. Die ersten vier Joche sind montiert, liegen bereits provisorisch aus und warten auf die Beaver.

Der kommende Herbst / Winter werden geprägt sein von Gleisbau, Wartung an unseren Fahrzeugen sowie dem Grünschnitt an unserer Strecke. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Bleiben Sie uns gewogen und gesund!

Oliver Schaer, 26.09.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.