Ende November gab es doppelt frohe Kunde für die “Almetalbahn”. Zum einen wurde ein Fördermittelantrag bei Land Intakt über finanzielle Unterstützung zur Sanierung des Bahnsteiges positiv beschieden! Neben den Mitteln aus der Aktion “Bahnsteigkarte für Bahnsteigkante” hat die Almetalbahn somit die erforderlichen finanziellen Mittel, um den Bahnsteig baulich solide und terminlich souverän zum Frühjahr 2021 fertigzustellen. Des Weiteren beschied die Bingo Umweltlotterie positiv hinsichtlich der Förderung zum Neubau eines Fensters in unserem Empfangsgebäude.

Erfreulich ist auch, dass die Instandsetzung unseres Wasserkranes trotz der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie durchgeführt und abgeschlossen werden konnte. Ebenfalls wurden in der Rubrik “Was geschah bisher” auch weitere Berichte zu historischen Projekten ergänzt, u.a. die Sanierung des Bahnübergangs bei Breinum, oder die Überführungen der Motordraisine oder des Hochbordwagens nach Almstedt. Dank einiger Bilder von Andreas Voss zeigt der Bericht zum SKL (DF64) nun Aufnahmen aus DB-Zeiten – sehr interessant!

Die Arbeiten am Kessel der Dampflokomotive Schunter schreiten in Bruchsal unterdessen voran. Wir rechnen mit einer Rückkunft des Kessels im ersten Quartal 2021 und können diese auch kaum erwarten. Dieser Zeitraum ist für uns von besonderer Bedeutung, da wir alles daran setzen möchten, dass dieses technische Denkmal zu seinem 120. Geburtstag wieder einsatzbereit ist.

Wenn Sie uns und unseres Projekte unterstützen möchten, so können Sie dies gern über unser Konto DE82 2595 0130 0050 7208 06 tun. Bei Fragen stehe ich Ihnen persönlich unter oliverschaer[at]almetalbahn-online.de zu Verfügung. Selbstverständlich ist Ihre Spende für gemeinnützige Zwecke voll von Ihrer Steuer abzugsfähig, sodass nicht nur wir von Ihrer Spende profitieren, sondern letztlich sogar Sie bei Ihrer Steuererklärung.

Wir haben auch noch einige Almetalbahn-Wandkalender für das Jahr 2021 verfügbar – im Grunde die Geschenkidee für jeden Technikinteressierten! Bei Interesse kontaktieren Sie mir hierzu auch gerne.

Oliver Schaer, 29.11.2020, ergänzt 05.12.2020