Das Jahr 2021 ist nun knapp einen Monat alt und viele Themen aus dem vergangenen Jahr sind geblieben. Von globaler Ebene bis hinein in die lokalen Vereine dominiert die Covid19-Pandemie das Denken und Handeln. Aus diesem Grund sind Fortschritte bei unseren Projekten natürlich nur langsam zu erzielen oder sogar gar nicht. Ein Grund mehr, etwas in Erinnerungen zu schwelgen. Daher sind zwei ganz besonders Inhalte auf der Homepage veröffentlicht worden, auf die wir gerne hinweisen:

Zum Einen eine Beschreibung zu einem Projekt unserer jüngsten Mitglieder, die sich der Aufarbeitung eines Bahnsteigwagenanhängers verschrieben haben. Der Bericht ist hier zu finden.

Zum anderen ein nicht minder interessantes Schmankerl als Ausflug in die “Stunde null”! Dank Bildern des Gründungsmitgliedes Werner Voss konnte die Aufarbeitungsgeschichte des ersten Personenwagens, der auch in der Gegenwart unseren Besucherinnen und Besuchern bestens bekannt ist, dargestellt werden. Den lesenswerten Bericht finden Sie hier.

Vielen Dank an die jugendlichen Aktiven und die Familie Voss!

Wenn Sie uns und unseres Projekte unterstützen möchten, so können Sie dies gern über unser Konto DE82 2595 0130 0050 7208 06 tun. Wir wissen nicht, wann und in welcher Form wieder Aktionen auf dem Museumsbahnhof und unserer Strecke möglich sind, halten aber bis auf Weiteres an den geplanten Terminen und dem Fahrtagsprogramm fest. Bei Fragen zu Unterstützungsmöglichkeiten steht Ihnen persönlich unser Kassenwart Oliver Schaer via oliverschaer[at]almetalbahn-online.de zu Verfügung. Selbstverständlich ist Ihre Spende für gemeinnützige Zwecke voll von Ihrer Steuer abzugsfähig, sodass nicht nur wir von Ihrer Spende profitieren, sondern letztlich sogar Sie bei Ihrer Steuererklärung.

Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Historische Eisenbahn e.V. im Januar 2021